Banner-Förderverein

Rural Campus

Wissenstransfer in den ländlichen Raum

Anbahnung eines transnationalen/gebietsübergreifendes LEADER-Projekts

Politische, gesellschaftliche, wirtschaftliche und weitere Akteure im ländlichen Raum sind weitestgehend von Wissensgenerierungs- und Innovationsprozessen in Wissenschaft und Forschung an Hochschulen abgekoppelt bzw. ist der Wissens- und Knowhow-Transfer unterentwickelt. Hochschulen streben heute zunehmend eine anwendungsorientierte und praxisnahe Ausbildung ihrer Studierenden sowie eine praxisorientierte Forschung an und sind daher stetig auf aktuelle Fragestellungen aus der Praxis bzw. der o.g. Akteure angewiesen. Es sind daher Strategie und Maßnahmen zu entwickeln und zu erproben, die den stetigen Transfer von Fragestellungen, Wissen und Informationen zwischen Akteuren im ländlichen Raum (Praxis) und den Hochschulen (Wissenschaft und Forschung) als Motor zur Generierung von Know-how und Innovationen befördern.

Ziel ist es daher durch die Anbahnung im Fortgang ein Kooperationsprojektes durchzuführen, welches den Wissenstransfers aus Wissenschaft und Forschung in ländliche Regionen befördert und den Aufbau von nachhaltigen Transfer-, Vernetzungs- und Kooperationsstrukturen zum gegenseitigen Vorteil der beteiligten Akteure und LEADER – Regionen ermöglicht.

 

Geplante Projektpartner
# Associação Domínio Vale do Mondego - Associação Promotora de Arte, Agriculture e Natureza (Portugal) | LAG Guarda e Sabugal
# Förderverein „Historische Region Lindstedt“ e.V., OT Lindstedt – Gardelegen (Deutschland) | LAG Mittlere Altmark
# Hochschule Anhalt, Bernburg | LAG Unteres Saaletal und Petersberg (Deutschland)
# Stichting Streekfestival Het Groene Woud (Foundation Regional Festival Het Groene Woud) | Region Het Groene Woud – Province Noord-Brabant (Niederlande)

 

Weitere interessierte Partner

# Hansestadt Gardelegen, Gardelegen (Deutschland) | LAG Colbitz-Letzlinger-Heide
# Stadt Hecklingen, Hecklingen (Deutschland) | LAG Börde-Bode-Auen

 

Die Hauptziele der Kooperation sind:

Gebietsübergreifender und transnationaler Austausch zu den Herausforderungen, Ansätze und Erfahrungen zum Thema Wissen und Know-how-Transfer aus der Wissenschaft und der Forschung in ländlichen Gebiete, sowie zu den Potentialen in Bezug auf eine gebietsübergreifende und grenzüberschreitende Zusammenarbeit zu diesem Thema.

Aufbau von Kapazitäten bei lokalen und regionalen Stakeholdern durch die gemeinsame Entwicklung und praktische Erprobung von neuen und innovativen Strategien, Methoden und Formaten für den oben genannten Wissenstransfer mit Blick auf die Nachhaltigkeitsdimensionen: Ökologie, Gesellschaft und Wirtschaft.

Gemeinsame Entwicklung eines transnationalen Handbuchs "Wissen und Know-how-Transfer aus der Wissenschaft und Forschung in ländlichen Gebiete", um die Projektergebnisse übertragbar und nachhaltig zu machen.

Verbesserung des Wissens- und Know-how-Transfers aus der Wissenschaft und der Forschung sowie die Entwicklung nachhaltiger Strukturen in den teilnehmenden Regionen.

 

Förderkennzeichen: 710216000011

Laufzeit: 02.09.2016 bis 11.11.2016

Förderung: bis zu 6.026,40 €

 

LEADER-LOGO-BANNER